Bullerjan® ChimCat® Katalysator

Bewährte Qualitäten mit modernster Unwelttechnologie

Zur nochmaligen Verbesserungen der Emissionswerte und zum effektiveren Heizen, können die  Bullerjan Modelle B², B² flex und B³ Keramik optional mit einem ChimCat-Katalysator ausgestattet werden. Das Katalysatormodulwird bei Einsatz anstelle der sonst üblichen Heizgasumlenkplatte eingebracht. Durch den Aufbau des Katalysatormoduls werden die Emissionen an Kohlenmonoxid, Kohlenwasserstoffen und Feinstaub um bis zu 90% reduziert.

Der ChimCat® Katalysator senkt die umweltschädlichen Emissionen an Kohlenmonoxid und Kohlenwasserstoffen sicher und nachhaltig. Feinstaub wird effektiv aus den Abgasen gefiltert und durch die sehr hohe Temperatur im Katalysatormodul rückstandsfrei nachverbrannt.

Gefördert durch die Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Die Entwicklung dieses Katalysators durch die Dr. Pley Environmental GmbH und die Bullerjan GmbH wurde durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert und die niedrigen Emissionswerte und hohen Wirkungsgrade vom akkreditierten deutschen Prüfinstitut DBI-Gti in Freiberg und den TÜV Süd in München geprüft und bestätigt.

Die Funktionsweise des ChimCat® Katalysator

Das Katalysatormodul besteht aus drei Katalysatorkassetten, die übereinander angeordnet sind und von den Abgasen durchströmt werden. Die Katalysatorkassetten selbst enthalten ein keramisches Schüttgut, welches katalytisch mit Edelmetallen beschichtet ist.

Durch die katalytische Beschichtung wird die Aktivierungsenergie der Oxidation von Kohlenmonoxid und Kohlenwasserstoffen zu Kohlendioxid und Wasser herabgesenkt. Das bedeutet, dass diese Reaktionen schneller als bei einer vergleichbaren Temperatur ohne Katalysator ablaufen. Damit werden die umweltschädlichen Emissionen an Kohlenmonoxid und Kohlenwasserstoffen nachhaltig und sicher gesenkt.

Das Schüttgut in den Katalysatorkassetten dient gleichzeitig als Filter. Bei der Verbrennung von Holz entstehender Staub besteht zum größten Teil aus nicht verbranntem Kohlenstoff (Ruß). Dieser wird durch die Filterwirkung der Kassetten zurückgehalten und durch die sehr hohe Temperatur im Katalysatormodul rückstandsfrei nachverbrannt. Somit werden durch das Katalysatormodul auch die Emissionen an Feinstaub nachhaltig und sicher reduziert.

Der Katalysator selbst ist wartungsarm. Er sollte jedoch regelmäßig von eventuellen Rückständen (Asche) gereinigt werden. Dazu nimmt man das vordere Abdeckblech ab und zieht das Katalysatormodul aus dem Ofen. Die Kassetten lassen sich einfach aus dem Modul entnehmen und mit einer Bürste oder einem Aschesauger von eventuellen Rückständen reinigen.